Dienstag, 29. Juli 2014

SPOTS4ADVENTURES #48 - Olympic National Park - The Raw Edges - Backcountry Trekking



Wir freuen uns, weiterführende Informationen zu der Geschichte „The Raw Edges“, die in der diesjährigen Ausgabe von „X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren: Mein Herz schlägt schneller. Eigentlich dürfte das nicht sein, aber ich fühle mich genauso, als würde ich in einem Überhang in den North Cascade Mountains hängen. Doch es gibt einen Unterschied – hier ist weit und breit kein Berg. Stattdessen sehe ich im Westen den endlosen Himmel über dem Ozean, im Osten sattgrüne Wälder, die im Nebel aus dem Blick verschwinden. Das Meer verschmilzt hier mit der Erde. Aus der dunklen Tiefe kommen smaragdfarbene Wellen. Der Geruch des Todes vermischt sich mit dem Parfum des Lebens. Am Strand kann man sich in das scheinbare Ende der Welt mit seinen scharfen Kanten verlieben, mir flößt es jedoch eher Respekt ein. Der Olympic National Park befindet sich im äußersten Nordwesten der USA. Seit er 1909 zunächst als Mount Olympus National Monument ins Leben gerufen wurde, ist er vor allem bekannt für seine Tiervielfalt, unterschiedlichste Wälder, schneebedeckte Berge und ungezähmte Küsten. 1938 wurde das Gebiet zum Nationalpark, 1988 bekamen 95 % des Parks den Status „Wilderness“, wodurch mehrere 100.000 Hektar Land vor den Einflüssen der Zivilisation geschützt wurden.
We are happy to be able to offer you more information about the story „The Raw Edges“, published in the current issue of “X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine”: My heart thumps. It really shouldn’t beat so hard, but I am enamored with the same feelings I get when hanging off a peak in the North Cascade Mountains. But there is one difference – there isn’t a mountain in sight. Instead, to the west, I see endless skies layered on top of never-ending ocean and to the east, green folds of forest roll away into fog and out of sight. Like two indomitable forces, this is where sea meets land, where black, murky depths toss great emerald- colored waves, where you can smell the reek of death and perfume of life. With the beach, you can fall in love with the raw, jagged edges of our planet and that, to me, injects fear into veins and boils blood. Situated along the northwestern-most border of the United States, you’ll notice Olympic National Park. First set aside as Mount Olympus National Monument in 1909, it has since gained many distinctions for its diverse wildlife, varied forests, snow bound peaks, and untamed coastlines. In 1938 it became a national park and in 1988 ninety-five percent of it was set aside as wilderness, further protecting this incredible park’s million acres from human encroachment.  

Veröffentlichungen / publications:

Donnerstag, 24. Juli 2014

SPOTS4ADVENTURES #47 - Tajikistan - The Pamirs - Backcountry Trekking



Wir freuen uns, weiterführende Informationen zu der Geschichte „The Pamirs“, die in der diesjährigen Ausgabe von „X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren: Neugierde und großes Interesse an der Entwicklung der zentralasiatischen Länder Afghanistan und Tadschikistan ließen die Idee aufkommen, den vielen negativen medialen Berichterstattungen zum Trotz das Land so zu entdecken, wie es schon Marco Polo im Jahre 1273 getan hatte. In der ehemaligen Sowjetrepublik liegt der Pamir, eines der mächtigsten und zugleich trockensten Gebirge der Welt. Als wir Namen wie Hindukusch, Peak Lenin und Karl Marx Peak hörten, war auch unser Bergsteigerherz für die Reise gewonnen. Mit jeweils zwei Rucksäcken machten wir uns Mitte August auf den Weg in die autonome Provinz Gorno-Badakhshan. Was uns letztendlich wirklich erwartete, konnten wir zu dieser Zeit noch nicht erahnen. Aber das Vorhaben versprach, unsere bisher wohl spannendste und abenteuerlichste Reise zu werden.
We are happy to be able to offer you more information about the story „The Pamirs“, published in the current issue of “X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine”: It was curiosity and our interest in the development of the central Asian countries of Afghanistan and Tajikistan that triggered the idea to explore the country in a manner similar to Marco Polo back in 1273, despite of all the negative news coverage in the media. Pamir lies in the former Soviet republic and is one of the world’s most majestic and driest mountain ranges. When we heard names like Hindukusch, Peak Lenin and Marx Peak, our mountaineering spirit was also won over to the plan. In the middle of August, we set out to the autonomous province of Gorno-Badakhshan with two backpacks each. At this point, we could not know what to expect. But our plan promised to become our most exciting and adventurous trip ever.  

Veröffentlichungen / publications:

Montag, 7. Juli 2014

SPOTS4ADVENTURES #46 - Nepal - Nar Phu - Backcountry Trekking



Wir freuen uns, weiterführende Informationen zu der Geschichte „Nar Phu“, die in der diesjährigen Ausgabe von „X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren: Kaum ein Reiseziel hinterlässt derart nachhaltige Bilder im Kopf wie der Himalaja. Am sogenannten Dach der Welt jagt ein unvergesslicher Eindruck den anderen. Seien es die majestätischen Berge, die Weite, die absolute Stille oder die kulturellen Begebenheiten. 2009 führte mich meine Neugier in die Gegend nördlich des klassischen Annapurna- Treks. Das dort liegende, fast unbewohnte Hochtal von Nar und Phu wird selten von Touristen besucht, da es schwierig ist, eine Genehmigung für das Gebiet zu bekommen. Doch wir hatten es geschafft. Es war der Beginn eines Abenteuers, das mich bis heute in seinem Bann hält. Mein Geist und meine Kamera fingen Eindrücke ein, die ich nie vergessen werde. Am meisten erinnere ich mich an die Augen der Kinder...
We are happy to be able to offer you more information about the story „Nar Phu“, published in the current issue of “X JOURNEY Backcountry Trekking Photo & Story Magazine”: The Himalayas create more long-lasting memories than any other destination I know. The so-called Roof of the World provides one unforgettable impression after another. Majestic mountains, absolute silence, the culture. In 2009, my curiosity took me to an area north of the classic Annapurna trek. There lie the almost uninhabited high valleys of Nar and Phu, which are rarely visited by tourists due to the extremely strict permit policy for this area. But we managed to get the approval to visit the valleys. It was the start to an adventure that still mesmerizes me to this very day. My mind and my camera captured images that I will never forget. What I will remember the most are the eyes of the children...  

Veröffentlichungen / publications: