Dienstag, 10. Juni 2014

SPOTS4ADVENTURES #44 - Japan - Welcome to Japan - Backcountry Freeride



Wir freuen uns, weiterführende Informationen zu der Geschichte „Welcome to Japan“, die in der diesjährigen Ausgabe von „BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren: In Japan anzukommen ist immer wieder eine interessante Erfahrung. Symbole in Mandarin auf fast allen Beschriftungen, und Gespräche,die man nicht im Geringsten versteht. Es ist einfach völlig anders als alles, was ich auf meinen Skireisen bisher erlebt habe. Unsere Gruppe – Grant Gunderson, Adam Ü, Sven Brunso, Carston Oliver und ich – kämpft sich mit viel zu viel Gepäck durch den Flughafen. Dann drängen wir uns mit gefühlten 100.000 Menschen durch die U-Bahn. Wir kommunizieren mit Händen und Füßen, lächeln dabei immer nett und finden nach einigem Hin und Her schließlich unseren Zug in die Präfektur Nagano, etwa drei Stunden außerhalb von Tokio.

We are happy to be able to offer you more information about the story Welcome to Japan“, published in the current issue of “BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine”: Arriving in Japan is an interesting experience. Mandarin symbols grace most of the signage and there’s no comprehension of what is being said. It’s different than any other place that I’ve travelled to ski before. The crew – Grant Gunderson, Adam Ü, Sven Brunso, Carston Oliver and myself – heads out of the airport, dragging way too much gear. We navigate through hundreds of thousands of people in the subway. After much pointing, smiling, and a seemingly short game of charades, we make our first train to the Nagano Prefecture that is roughly three hours outside of Tokyo.

 

Veröffentlichungen / publications: